In Zürich gibt es immer mehr Take-Away-Shops. Nach amerikanischen Vorbild wird das Essen „To-go“ jetzt auch in der Schweiz populär. Praktisch und schnell kann man sich das Mittagessen für unterwegs schnappen. Oder das Abendessen gleich auf dem Nachhauseweg mitnehmen, und dann den Feierabend richtig geniessen – ohne Kochen oder die Küche aufräumen zu müssen.

MEHR TIPPS IM BLOG MEHR TIPPS IN DER APP

 

 

NoSHAK

Photo: Flickr by Kent Wang

Noshak

Zähringerstr. 13

8001 Zürich

Google Maps

Im Noshak Take Away finden wir eine Handvoll Gerichte, die die meisten in Zürich wohl noch nie probiert haben.   Oder hattest du schon mal Kabuli-Palau, Kofta Schalau oder Qorme-E-Murgh? Wir jedenfalls noch nicht! Obwohl sich die Namen der Gerichte äusserst ungewöhnlich anhören mögen, waren sie erstaunlich lecker!

Die Gerichte haben gemeinsam, dass sie alle äusserst aromatisch schmecken und ähnlich wie die indische Küche sehr viele verschiedene Kräuter und Gewürze benötigen. Fruchtig-pikant geschmortes Rindfleisch mit Tomate oder kühlender Joghurt-Dip mit frischem Koriander und Minze – die afghanische Küche ist sehr variantenreich. Toll sind auch die von handgefertigten Teigtaschen, die mit zwei verschiedenen Saucen gegessen werden. Wer gerne ein paar verschiedene neue Gerichte probieren mag, sollte den Noshak-Teller bestellen. Nebst den Teigtaschen gibt es hier einen Mix aus den täglich wechselnden Menüs. In der deutschsprachigen Schweiz gibt es übrigens kein anderes Restaurant, welches afghanische Küche anbietet.

 

Martha’s Salad

Photo by Martha’s Salad

Martha’s Salad

Seestr. 17

8002 Zürich

Google Maps

Martha’s Salad begann als Lieferservice und eröffnete dann erfolgreich zwei feste Standorte an der Dienerstrasse und im Talaker. Jetzt ist aber die Zeit gekommen, sich neue und noch bessere Standorte zu erobern. Séverine und Sabrina reiten mit ihren köstlichen und gesunden Salaten auf der Erfolgswelle und haben eben den neuen Take Away Shop in der Enge eröffnet. Am 23.März 2016 sollte die zweite neue Filiale in der Passage im Bahnhof Stadelhofen folgen.

Ganz offensichtlich treffen die beiden mit ihren gesundheitsbewussten und nachhaltigen Salaten und Sandwichs aus regionalen Zutaten den Nerv der Zeit. Und vorallem den Geschmack! Wir lieben die geschmacklich tollen Kreationen, hergestellt aus dem, was in der Region gerade Saison ist. Am Buffet kann man sich natürlich auch seinen persönlichen Lieblingssalat selbst zusammenstellen.

 

 

Vee’s Bistro

Photo by Vee’s Bistro

Vee’s Bistro

Alfred Escher-Strasse 11

8002 Zürich

Google Maps

Einen tollen Thai-Take Away gibt es seit etwa einem halben Jahr im Kreis 2. Vee’s Bistro serviert die unterschiedlichsten Curry-Arten von Massaman über Penang bis hin zum scharfen Jungle-Curry und natürlich auch das gelbe, grüne und rote Curry. Auch bei der Fleischauswahl bieten sie eine grosse Auswahl an: Rind, Schwein, Poulet, Ente oder Riesencrevetten. Selbstverständlich könnt ihr Euch die Curries auch nur mit Gemüse oder Tofu bestellen. Ebenfalls auf der Take Away-Karte: eine handvoll tolle Wok-Gerichte und typisch thailändische Appetizer wie Thom Kha Gai, Satay-Spiesschen, Glasnudel- oder Papaya-Salat. Diesen Frühling werden wir wohl ab und zu bei Vee’s etwas holen und an den See runtersitzen, um zu geniessen.

Über den Mittag von 11.30 bis 14 Uhr gibt es übrigens jeweils drei verschiedene Tages-Menüs zu reduziertem Preis (16-22 CHF).

Più

Photo: Flickr by Andy Rogers

Più

Europaallee

Kasernenstr. 95

8004 Zürich

Google Maps

Ganz nah am Hauptbahnhof liegt der Take Away von Più – ein solider Italiener bei dem man sich wunderbar noch schnell eine Pizza holen kann, bevor man auf den Zug nach Hause hüpft. Hier werden die Pizzen im Buchenholz-Ofen nach neapoletanischer Art gebacken, aber auch feine Foccacias und Panzerotti mit verschiedenen Füllungen gibt es zum Mitnehmen. Vier verschiedene kreative Salate stehen für diejenigen auf der Karte, die auf weniger Kohlenhydrate setzen wollen: Rucola mit Blumenkohl, Quinoa mit Cranberries, Caprese aus Datteltomaten und cremigen Mozarella-Bällchen oder der Pasta-Gemüse-Salat. Zum Trinken gibt es unter anderem die italienischen Galvanina-Limonaden in den Geschmacksrichtungen Orange, Pink Grapefruit, Blutorangen und Granatapfel.

Palette

Photo: Flickr by Breville USA

Photo: Flickr by Breville USA

Palette

Schützengasse 7

8001 Zürich

Google Maps

In der Palette gibt es mediterran-orientalisches Take Away. Die Karte ist nicht wahnsinnig gross, dafür befinden sich ein paar sehr speziell-leckere Köstlichkeiten darauf wie zum Beispiel der Couscous kombiniert mit fruchtiger Aprikose und erfrischender Minze oder das würzige Babaganoush mit den feinen Raucharomen. Die Gerichte vom Fenchel-Feta-Salat mit Granatapfelkernen bis hin zum lang geschmorten Lamm an Safran-Sauce – sind eher von der gesunden Sorte. Ab und zu gibt es auch etwas Deftigeres wie Meatballs oder Spare Ribs. Jeden Tag gibt es zudem eine frisch zubereitete Suppe. Unbedingt probieren sollte man hier die hausgemachte Ingwer-Lemonade!

Lily’s Factory

Photo: Flickr by Joan Nova

Photo: Flickr by Joan Nova

Lily’s Factory

Sihlfeldstr. 58

8003 Zürich

Google Maps

Mit Lily’s Factory hat das Restaurant Lily’s einen zweiten Take Away-Standort geschaffen. Zum Mitnehmen gibt es hier allerlei Leckerbissen aus dem asiatischen Raum von Thailand, China, Japan bis nach Indien und Pakistan. Hier wird mit vielen authentischen Zutaten aus den jeweiligen Regionen gekocht, die wir sonst hier in keinem Supermarkt finden: Bitter-Aubergine, Lotuswurzel, thailändische Langbohnen oder Enoki-Pilze. Aromatische Curries und Wok-Gerichte aber auch gebratenen Reis mit knuspriger Orangen-Ente gibt’s hier to go. Am besten trinkt man eines der vielen asiatischen Biere dazu. Die leckeren Menüs kann man sich übrigens auch nach Hause liefern lassen!

You may also like

Leave a comment