GDS.FM Usgangstipps | 25. Mai

Auch in dieser Woche hat Zürich wieder einiges zu bieten! Wirf einen Blick auf die Usgangstipps von unserem Lieblingsradio, dem Zürcher Radio GDS.FM. Alisha präsentiert euch die heissesten Eventtipps – mit Audio zum Zurücklehnen und Geniessen, und hier auf dem Blog zusammengefasst mit Text zum lesen und Links zum draufklicken.


 

Le Cercle des Mallissimalistes / Support: Rakun @ Katakombe in Zürich

Le Cercle des Mallissimalistes / Support: Rakun @ Katakombe

Le Cercle des MALLISSIMALISTES (LeMans, FR) ein musikalisches Erlebniss der besonderen Art:

RELEASES
„Bélibaste de Cocagne, Le Moire“ (Les Potagers Nature / Kythibong / Mon Cul, 2015)
https://kythibong.bandcamp.com/album/b-libaste-de-cocagne-le-moire-2

„Wolfgrang Tachesky, Le festin de sang“ (Les Potagers Nature, 2010)
http://www.lespotagersnatures.org/spip.php?article58

VIDEOS
Le Cercle des Mallissimalistes – „Le marteau“ live @ le Temps Machine
https://www.youtube.com/watch?v=lxx8m0EDgo4
Le Cercle des Mallissimalistes – „Città aperta“ live @ le Temps Machine
https://www.youtube.com/watch?v=SsET7myRjuI
„Live at Le Bourg, Lausanne“ (2013)
http://www.youtube.com/watch?v=uLTFkgyemBs

LINKS
http://lecercledesmallismalistes.blogspot.ch/
http://kythibong.org/

Support:
Rakun (Zürich, CH)
https://soundcloud.com/rakunband

Am Mittwoch, den 25.05. ab 20.30 Uhr @ Katakombe.

Touch (LU) @ Bar3000 in Zürich

Touch (LU) @ Bar3000

Bukowski & THE STRAIGHT AND NARROW präsentieren Konzert:
Touch
DJ Hove in der Bar3000

Eintritt frei!

Einmal mehr schafft es eine Band aus Luzern auf unseren Radar. Diesmal ist es eine kleine „Supergroup“, bestehend aus Dominik Bienz (Evje) sowie Christoph Barmettler und Oliver Vogel (Dans La Tente, Silver Firs). Die drei haben sich letzten Sommer in der Wohnung des Südpols verschanzt und in Zusammenarbeit mit Rolf Laurejis (Wavering Hands, Dans La Tente) ihr selbstbetiteltes Debütalbum „Touch“ aufgenommen.
Die Musik von Touch fühlt sich warm an. Alles ist auf ein Minimum reduziert und dennoch kommen die verträumten Gitarrenriffs und Synthiewellen nicht zu kurz. Der verwaschene Gesang schwebt über die Songs hinweg und verleiht der Musik eine wunderbare Tiefe. Wir sind gespannt wie uns das Trio diese grandiosen Songs live präsentieren wird.
Das Album „Touch“ erscheint am 20. Mai auf Oh, Sister Records.

www.tttouch.com
www.soundcloud.com/tttouch
www.tttouch.bandcamp.com
www.facebook.com/toughesttouch

Am Mittwoch, den 25.05. ab 20.30 Uhr @ Bar3000.

zum Facebook Event

Hip-Hop Hijabis @ Rote Fabrik in Zürich

Hip-Hop Hijabis @ Rote Fabrik

19:00 screening: HIP HOP HIJABIS, doc., UK 2015, director: Mette Reitzel, 25 min., engl. no subtitles

19:45 discussion with Poetic Pilgrimage in English

20:30 break

21:00 CONCERT WITH POETIC PILGRIMAGE
(entrance: 10.-)

With their refined and poetic lyrics, the smooth rap-duo Poetic Pilgrimage give a fresh impetus to Hip Hop. Muneera Rashida & Sukina Abdul Noor were both born and raised in Bristol by Jamaican parents. They skilfully blend their afro-caribbean roots with muslim traditions, a poetic approach to rap and diverse musical influences.

The documentary Hip Hop Hijabis follows Britain’s first female Muslim hip hop duo on their personal, spiritual and physical journey.

As a tour of the UK takes the women into diverse communities, they remain undeterred by the fact that some Muslims consider music and public female performances to be forbidden.

Instead, their music guides them to new discoveries about their faith, as they learn that they share their journey with other Muslim women around the world, and explore their desire to reconcile their conversion to Islam with their strong feminist sensibilities and Jamaican roots.

Am Donnerstag, den 26.05. ab 19.00 Uhr @ Rote Fabrik.

zum Facebook Event

 

Raving Iran @ Klaus in Zürich

Raving Iran @ Klaus

BLADE & BEARD (Raving Iran)
P.BELL (Lethargy Festival)
STYRO2000 (Lethargy Festival)

„Arash und Anoosh arbeiten als DJs in Teherans Underground-Technoszene. Ohne Zukunftsaussichten und dem ewigen Versteckspiel müde, planen sie unter gefährlichen Umständen einen letzten manischen Rave in der Wüste. Zurück in Teheran, versuchen sie ihr illegales Musikalbum ohne Bewilligung unter die Leute zu bringen. Als Anoosh an einer Party verhaftet wird, erlischt auch der letzte Funke Hoffnung. Doch dann erreicht sie ein Anruf aus Zürich von der grössten Techno Party der Welt. Die Euphorie in der Schweiz verflüchtigt sich jedoch schnell, als ihnen der Ernst der Lage bewusst wird.“

Soweit die Synopsis vom Film „Raving Iran“, der am 26. Mai im Rahmen des Iranian Film Festivals in Zürich gezeigt wird.
Wir freuen uns, im Anschluss an das Screening die beiden Protagonisten des Films , Arash und Anoosh aka Blade & Beard, so wie P.Bell und Stryo2000 vom Lethargy Festival (welches die beiden damals in die Schweiz eingeladen hat) zur After Screening Party begrüssen zu dürfen!

http://www.ravingiran.com/
https://soundcloud.com/bladebeard
http://www.lethargy.ch/
http://www.beatpirates.ch/

Am Donnerstag den 26.05., ab 23.00 Uhr @ Klaus. 

zum Facebook Event

Street-Files Summer Awakening @ Badenerstrasse 156 in Zürich

Street-Files Summer Awakening @ Badenerstrasse 156

Am 26.05. wollen wir zusammen mit euch den Sommer und das Kreislauf 4+5 Wochenende einläuten. Unter dem Motto Summer Awakening präsentieren wir euch einen Auszug aus den Arbeiten von Nadja Stäubli. Nadja macht Fotos direkt aus ihrem Leben heraus und zeigt uns Fotografien die zum Event passen. Um sicher zu stellen das ihr nicht dehydriert, warten wir mit Bier, Prosecco und anderen feinen Getränken auf euch. Good Vibes, nice Tunes, stunning Photos & Drinks all night long at Street-Files Studio.

See you very soon ❤
Yours truly,

The Street-Files Team

Los geht’s am Donnerstag, den 26.05. ab 18.00 Uhr @ Badenerstrasse 156.

zum Facebook Event

MHD (F) @ Exil in Zürich

MHD (F) @ Exil

LIVE IN CONCERT: MHD (F)
WARMUP BY: Calabash Sound System (DJ Rocksteady + Sticky Jones)
Doors: 19.00 // Show Start: 20.30 Uhr
Achtung!! Vorverkauf nutzen: http://bit.ly/1MFzzeF

Er ist das «nouveau phénomene» der Französischen Rapszene. MHD bringt Rap direkt aus Paris und lässt mit seinem einzigartigen «Afro Trap» bereits die halbe Welt tanzen. Auf YouTube wurden seine Clips schon über 50 Millionen Mal angeschaut und auch in den Schweizer Clubs gehört der Sound des 21-jährigen Franzosen mit Wurzeln in Senegal und Guinea mittlerweile mehr und mehr zum Inventar. Dass MHD auch Liveshows spielen kann, bewies er als Supportact auf der vergangenen Tour von Rap-Schwergewicht Booba. Nun veröffentlichte der junge Wilde am 15. April sein Debutalbum und spielt am Freitag, 27. Mai, exklusiv im Zürcher EXIL Club.

Veranstalter: TCO Prod. & FrontLine Events
www.fmmusicgroup.ch

Am Freitag, den 27.05. ab 19.00 Uhr @ Exil.

zum Facebook Event

Porches (NYC) @ Klaus in Zürich

Porches (NYC) @ Klaus

Mascotte & Plaza present im Klaus (Langstrasse 112)

PORCHES (N.Y.C./Domino Rec.)

+ Support: CRISTALLIN (CH)

Doors 19.30h / Show: 20h
Tickets: Vorverkauf CHF 26.-
Abendkasse: CHF 28.- (ohne Gewähr!)
Vorverkaufsstellen: www.starticket.ch, Jelmoli, BiZZ, Manor, Abendkasse (ohne Gewähr).

www.facebook.com/porcheshiii
www.porchesmusic.bandcamp.com

Elektro-Pop mit einer radikal persönlichen Sicht auf die Welt.

Die Indie-Bibel Pitchfork Media hat ihr grade erschienenes Album „Pool“ bereits mit dem BEST NEW MUSIC Titel und satten 8,3 Punkten geadelt.
http://pitchfork.com/reviews/albums/21514-pool

Der Sänger und Songwriter aus Pleasantville, New York hat in den letzten Jahren bereits eine Menge unterschiedlichster Projekte veröffentlicht. Seit 2013 sind unter dem Namen Porches bereits mehrere Singles und das Album Slow Dance In The Cosmos erschienen. Trotzdem ist Aaron Maine noch immer ein absoluter Insidertipp, was sich mit seinem Debütalbum für Domino Records wohl recht schnell ändern dürfte.

Der Musiker setzt auf den zwölf Songs, entstanden in enger Zusammenarbeit mit seiner Partnerin Greta Kline alias Frankie Cosmos in seinem Apartment in Manhattan, auf eine fein ausbalancierte Mixtur aus Pop-, Elektronik- und New-Wave-Elementen. Vieles auf der Platte wirkt angenehm unfertig und unterstreicht damit den intimen Charakter dieser Aufnahmen. Zudem liegt ein dezent melancholischer Grundton fast über dem gesamten Album.

Porches erzählt in Songs wie „Even The Shadow“ oder „Underwater“ aus einer radikal persönlichen Perspektive von den Höhen und Tiefen seines Lebens und kommt dabei ganz ohne die heute fast schon üblichen Übertreibungen und Zuspitzungen aus. Das mag mancher Zeitgenosse ein wenig langweilig und vorhersehbar finden, aber gerade heutzutage, wo die soziale Selbstoptimierung von Großstadtmenschen gar seltsame Blüten treibt, ist diese Haltung von angenehm passiver Nüchternheit. Entsprechend fokussiert klingen auch viele Stücke, allen voran „Glow“ und „Braid“.

Aaron Maine liefert mit Pool ein wunderbar ambivalentes Pop-Album ab, das viel Spielraum für persönliche Interpretationen lässt.

Ab 18 Jahren
Unter 18 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen
Unter 16 Jahren in Begleitung eines Elternteils.
Kinder unter 6 Jahren haben keinen Zutritt.

Am Freitag, den 27.05. ab 19.30 Uhr @ Klaus.

zum Facebook Event

 

Imarhan (Algerien) @ Palace, SG

Imarhan (Algerien) @ Palace, SG

This album is the debut by Imarhan, the latest band to make a breeze out of the Sahara. This record is intent on dismantling the ideas western listeners have about popularized Tuareg music. This new wave of Tuareg musicians sounds very different to the braggadocio and desert distortion that accompanies groups like Mdou Moctar or Group Inerane. Instead, it finds a calm and passionate soul, provides sumptuous slow burners, and a complexity of composition that hasn’t been demonstrated by previous music exported from the Saharan people’s musical repertoire. Even if the band has a direct DNA link to trail blazers Tinariwen – (Eyadou Ag Leche of Tinawiren is a cousin of frontman Sadam, and guided their evolution and produced and co-wrote several songs on this debut album), their music avoids the overly lush, full “stadium“ sound that permeates Tinariwen‘s more popular recordings. Instead they offer something much more fresh and intricate; there is a lot of space in these jams, a lot of room for your mind to ponder and drift.

This intimacy of Imarhan’s sound is no coincidence. In the language of the Kel Tamashek people, „Imarhan„ means ‘the ones I care about’ – Iyad Moussa Ben Abdurrahman (aka Sadam), Tahar Ag Kaddor, Kada Ag Chanani, Hicham Ag Boubas, Hachim Ag Abdelkader and Habibalah Ag Azouz all grew up near each other in Tamanrasset, Southern Algeria, in a Tuareg community of Northern Malian descent. The giant divide between their spiritual home and physical home is heard in their tracks: the funkier groove of Western Africa, the more empty, subtle tones of Saharan Traditional folk music and the fire and romance of Algerian Rai music. No other Tuareg release to date has had such a variance of rhythms, tempo and feeling.

It’s difficult to pinpoint highlights in such a cohesive album – the whole record takes you on an emotional and introspective trip through expansive sandy landscapes and the folklore of the Kel Tamashek people – „Bas Ichikou“ is a perfect example of this, with its windy, breathy overtones. But at a quick glance, the second track, the psychedelic thriller “Lailaha” is a real highlight, drifting along with an unremitting steadiness that succumbs you into a dream state. The single, Tahabort, is the most notable exception to the album’s lucid revery: it’s a dancefloor killer, a freak out, depressing the clutch and putting it into top gear on a long, straight, hot highway. Track 9, “Arodj” showcases the soul and songwriting prowess of the band – a tune that is inexplicably both from the deep measures of spirit of the Tuareg people but updated, moving and universally understandable.

Imarhan’s record is a heads-up to anyone who thought Tuareg music was just one thing: it’s an invitation to closer listening and also an album that will stay fresh for a long time and influence those from the Sahara and beyond.

imarhan.bandcamp.com

 

Am Freitag, den 27.05. ab 22.00 Uhr @ Palace St. Gallen.

zum Facebook Event

Flohmarkt @ Röntgenplatz in Zürich

Flohmarkt @ Röntgenplatz

Frühlingserwachen auf dem Röntgenplatz!
Endlich ist es so weit, wir eröffnen die Flohmarkt Saison 2016

Auf dem Röntgenplatz im Kreis 5 darf wieder nach Raritäten, Kleidern, Möbeln, Spielsachen, Schätzen und Perlen gestöbert werden.
Du bist noch einen Frühjahrsputz und einige wenige Tage davon entfernt Altes zu verhökern und Neues zu ergattern.

Die Anmeldungsoption ist geschlossen. Für den Flohmarkt am 24.9. kannst du dich ab dem 5.9. wieder anmelden auf: flohmarkt.roentgenplatz@gmail.com

Die Standgebühr beträgt CHF 20. –
Kinder die einen eigenen Stand betreiben bezahlen keine Standgebühren!

NEU: Es wird jeweils einen Essensstand geben. Bei Interesse bitte vier Wochen vor dem Flohmi Datum anfragen. 
Die Standgebühr für Essen beträgt CHF 50. –

Verkaufszeiten 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Aufbau ab 8.30 Uhr

Bei schlechtem Wetter findet der Flohmi nicht statt.
Wir informieren an Vorabend auf Flohmarkt Röntgenplatz Facebook Seite, Ronorp und per E-Mail.

Wir freuen uns auf euch ❀ !!

AmSamstag, den 28.05. ab 10.00 Uhr @ Röntgenplatz.

zum Facebook Event

 

Kakteen- und Sukkulentenmarkt @ Mythenqual 88 in Zürich

Kakteen- und Sukkulentenmarkt @ Mythenquai 88

Der Kakteenmarkt mit Verkauf von Pflanzen, Pflegeberatung, Umtopfservice, Cafeteria.

Bereits zum 23. Mal findet der grosse Pflanzenmarkt in der Sukkulenten-Sammlung Zürich statt. Das vielseitige und mit Raritäten gespickte Angebot an Kakteen und anderen Sukkulenten wird ergänzt durch den Verkauf von Kakteenerde, Zubehör und Büchern. Kompetente Beratung, Umtopfservice und eine Cafeteria runden das Angebot ab.

Organisiert durch die Zürcher Kakteengesellschaft, mit Unterstützung des Fördervereins der Sukkulenten-Sammlung Zürich.

Am Samstag, den 28.05. ab 11.00 Uhr @ Mythenqual 88.

zum Facebook Event

Len Sander Unplugged @ Seebad Enge in Zürich

Len Sander Unplugged @ Seebad Enge

SEEBAD UNPLUGGED
Akustische Konzerte im Seebad Enge
präsentiert:
LEN SANDER
Sonntag, 29. Mai 2016 ab 20h
EINTRTT FREI – KOLLEKTE

Ein Floss, eine Band, ein Publikum. In diesem Jahr feiern wir die 10te Ausgabe der Seebad Enge Unplugged Reihe. Über 60 Musiker und Bands spielten im Seebad, auf der wohl schönsten Flossbühne Zürichs. Gefeiert wird mit vielseitiger Musik und einigen Special Guests.
Den Start zur Jubiläumsausgabe macht Len Sander:
Die Zürcher Band, mit Frontfrau Blanka Inauen, erzählt von Scheitern und Leiden, aber auch von Hoffnung und Aufbruch. Die Songs erklingen mal zärtlich, mal wuchtig elektronisch, bedienen sich gerne im Pop und behalten stets Eigenwilligkeit und etwas Rätselhaftes.

http://www.lensander.com/

Am Sonntag, den 29.05. ab 20.00 Uhr @ Seebad Enge.

zum Facebook Event

 

IRANIAN FILM FESTIVAL ZÜRICH in Zürich

IRANIAN FILM FESTIVAL ZÜRICH (26.05. – 01.06.)

Vom 26. Mai bis 1. Juni 2016 findet im Riffraff Kino/Bar/Bistro
und im Houdini Kino/Bar das zweite Iranian Film Festival Zurich statt, welches neue Filme aus dem Iran präsentiert.

Jetzt Tickets sichern, der Vorverkauf läuft auf www.riffraff.ch und www.kinohoudini.ch!

Weitere Infos auf www.iranianfilmfestival.ch

Vom 26.05 bis zum 01.06. @ Riffraff & Houdini.

zum Facebook Event

LAUTER FESTIVAL in Zürich

LAUTER FESTIVAL (27. – 29.05.)

Das Lauter Festival bleibt anders. Von den ersten zarten Akkorden bis zum Finale mit der grössten Band des Landes ist der Eintritt frei. Drei Tage lang funkeln Perlen aus ganz Europa, Kristalle aus der Schweiz und natürlich die Bands des Festival-eigenen Labels Lauter Musik. Neu gesellt sich der Nordflügel zu den total vier Bühnen, hier wird Elektro handgemacht. Der Jugend verpflichtet, sind Alterskontrollen ein Fremdwort und am Sonntag steht ein Musikworkshop sowie der Wettbewerb Band-it an. Möglich wird all dies durch die Lauter Freunde (www.lauter.ch/freunde) und treue Sponsoren mit Stil.

Vom 27.05. bis 29.05 @ Stall 6 & Nordflügel & El Lokal & Hafenkneipe.

zum Facebook Event

 

Was gibt's sonst noch?

Du willst wissen, was wir dir noch so in deiner Stadt empfehlen?

Hell Yeah!

You may also like

Leave a comment