Ferienfieber

Hast Du bereits erhöhte Temperatur?

Träumst du in deinem Alltag bereits wieder von erholsamen Ferien? Frühlingsferien und Sommerferien liegen aber noch in weiter Ferne. Wer jetzt schon für den Frühling und den Sommer plant, kann sich ein paar gute Deals ergattern. Inspirationen und tolle Reiseideen findest Du an der grössten Schweizer Ferienmesse, der FESTPO, die am 28. bis 31.Januar in Zürich stattfindet.

MEHR TIPPS IM BLOG MEHR TIPPS IN DER APP

Grösste Ferienmesse der Schweiz

Wer früh bucht, kann sich oft die besten Deals für Ferien sichern. Ausserdem macht es Spass, seine nächsten Ferien zu planen und zu wissen auf was für einen Trip man sich freuen kann. Bevor du entscheidest wohin die nächste Reise gehen soll, solltest du durch die Hallen der Ferienmesse FESPO in Zürich spazieren und dich von den kreativen Reiseideen unterschiedlichster Anbieter und Reiseorganisationen inspirieren lassen. Über 650 Aussteller zeigen die neusten Reisetrends und präsentieren von Individualreisen bis hin zu hochspezialisierten Tauch-, Abenteuer- oder Wellness-Ferien alles. Verschiedene Präsentationen und Vorträge lassen dich die einzelnen Regionen der Welt mit etwas mehr Tiefe entdecken.

Wenn Du dann deine Traumferien entdeckt hast und weisst, wohin es gehen soll; geht es im zweiten Schritt darum den ganzen Spass für einen möglichst günstigen Preis wahr werden zu lassen. Deswegen nicht gleich beim ersten Anbieter kaufen, sondern verschiedene Anbieter vergleichen und selber im Internet recherchieren. Mit ein paar Tricks findest Du nämlich ein ähnliches Angebot zu einem viel günstigeren Preis, vor allem, wenn Du es nicht auf eine Pauschalreise abgesehen hast.

Photo: Flickr by Vladimir Pustovit

Photo: Flickr by Vladimir Pustovit

Inkognito bleiben

Zum Suchen und Stöbern nach Flügen und Ferien immer ein Inkognito- oder privates Fenster aufmachen. Wenn Du sonst später erneut nach einer Destination suchst, speichert der Browser diese Information in den Cookies und zeigt Dir eventuell einen höheren Preis an, weil er weiss, dass du einen Flug an diesen Ort benötigst.

Oft lohnt es sich auch Inlandflüge in anderen Ländern auf der Webseite der jeweiligen Airline direkt und oft sehr viel günstiger zu buchen. Diese sind allerdings meistens nur in der Landessprache verfügbar aber mit der automatischen Google-Übersetzungsfunktion sollte dies kein grosses Problem mehr darstellen. Abgerechnet wird jedoch in der jeweiligen Landeswährung und man muss sich die Mühe machen, dies in Schweizer Franken umzurechnen um vergleichen zu können. Über eine indische Reisegesellschaft habe ich so meinen Flug von LA nach Bali rund 50% günstiger buchen können, musste aber in Indischen Rupien bezahlen … und vor Antritt der Reise war ich schon ein wenig nervös, ob das mit den Flügen klappt. Aber es lief alles reibungslos, und ich habe das gesparte Geld in Bali für schöne Hotels ausgeben können. Natürlich muss man sich des Risikos bewusst sein, wenn man auf einer wenig bekannten Webseite und in ausländischer Währung bucht.

Auf Meta-Portalen suchen

Wenn du nur nach einem Flug suchst, dann am unbedingt auf einem Meta-Suchportal, dass verschiedenste Airline und andere Flugportale für Dich durchkämmt. Wo wir bis jetzt die besten Deals gefunden haben, sind auf

Der direkteste und schnellste Weg ist nicht immer der Beste. Ganz nach diesem Motto funktionieren die beiden Suchmaschinen von Cleverlayover und Skiplagged. Wenn es Dir eine lange Reise nichts ausmacht, dann solltest du auch auf Cleverlayover suchen. Dort werden auch Flüge angezeigt, die günstiger sind aber noch einen Zwischenstopp enthalten. Wenn der Layover länger als 7-8 Stunden ist und du nicht gerade mitten in der Nacht ankommst, kannst du zum gleichen Preis auch noch eine weitere Stadt auf deiner Reise auskundschaften. Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert auch die Seite skiplagged.

Ein weitere praktische Seite ist Skypicker – dort werden auf einer Kartenansicht die Kosten für die Reise in umliegenden Städte und Länder angezeigt. Vielleicht fliegt man ja dann plötzlich an einen ganz anderen Ort als vorerst geplant.

Ein etwas anderes, aber nicht weniger interessantes Konzept hat Flightfox – hier suchen Profis für dich den besten Flug nach deinen Bedürfnissen heraus. Dafür zahlst du pauschal 49 Dollar. Allerdings nur wenn sie den Preis von dem von dir gefundenen günstigsten Flug um 49 Dollar schlagen – sonst wird nichts verrechnet.

Zum Stöbern und für die Schnäppchen-Jagd empfehlen wir diese Seiten:

Photo: Flickr by Nick Harris

Photo: Flickr by Nick Harris

Zum richtigen Zeitpunkt Ferien buchen

Wie viel deine Reise kostet, ist zu einem grossen Teil davon abhängig zu welchem Zeitpunkt du sie buchst. Wer ein paar Monate weit voraus plant, kann sicher von günstigen Deals profitieren, weil die Flüge und Resorts noch wenig Buchungen haben und daher eher günstig ausschreiben. Je mehr Leute bereits gebucht haben, desto höher wird der Preis. Allerdings kann dieser dann ganz kurzfristig vor dem Reisezeitraum noch einmal sinken, wenn die Hotels und Airlines versuchen ihre letzten Plätze los zu werden.

Ein paar Webseiten und Apps helfen Dir genau bei diesem Problem und zeigen Dir an, wann es die beste Zeit ist deinen Flug zu buchen. Mit der Gratis-App Hopper iOS / Hopper Android  bist du bestens informiert, ob die Preise in den nächsten Wochen für deinen Flug ansteigen oder eher sinken werden. Die App schickt dir auch eine Push Notification, wenn der Preis des Fluges am tiefsten ist.

Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert die Webseite von Tingo – allerdings für Hotels. Verändert sich während der Zeit vor deiner Reise der Preis des Hotelzimmers nach unten, kriegst du automatisch den günstigeren Preis und der Unterschied wird direkt auf deine Kreditkarte gut geschrieben. Auch wenn Du das gleiche Zimmer auf einer anderen Webseite günstiger findest, passt Tingo den Preis sofort dem tiefsten Angebot an und zahlt Dir den Unterschied zurück. Dies lohnt sich natürlich besonders, wenn möglichst früh buchst!

Bei Airfarewatchdog kannst Du deine möglichen Reiseziele angeben und du wirst automatisch per Email informiert, wenn dafür sehr günstige Flüge gefunden werden.

Photo: Flickr by Karl-Martin Skontorp

Photo: Flickr by Karl-Martin Skontorp

Mit Billig-Airlines in die Ferien

Wer frühzeitig einen Flug für ein Weekend oder eine Woche Ferien bucht, findet oftmals über die Billig-Airlines sagenhaft günstige Deals. Beim Cheap Airline Corner findet man eine Auflistung aller Billig-Airlines und kann die einzelnen Abflugsorte in der Schweiz, Deutschland und Österreich anklicken und sieht wohin man von dort aus fliegen kann und welche Billig-Airline diesen Flug durchführt.

Bei Easyjet kann man mit Hilfe der Jahresübersicht herausfinden, wann die Flüge an den Zielort besonders günstig erhältlich sind. Wer noch unter 26 oder Student ist, findet auch auf Student Universe günstige Flüge mit Studentenrabatt.

Lohnenswert kann es auch sein, Kombi-Deals abzuchecken. Obwohl es absurd klingt, findest Du manchmal ein günstigere Angebot als wenn Du nur den Flug alleine buchst und hast für weniger Geld noch einen Mietwagen oder ein Hotel dazu.

Newsletter abonnieren

Wer gerne spontan eine Reise bucht und nicht auf ein bestimmtes Ferienziel fixiert ist, sollte unbedingt von einigen Airlines die Newsletter abonnieren. Zum Beispiel jenen der WOW-Kampagne von KLM – Jeden Mittwoch bringt KLM einen Super-Deal an eine Destination heraus, der nur an diesem Mittwoch buchbar ist. Die Preise sind mindestens 40% günstiger als ein normales Ticket und man findet hier gleichzeitig Ansporn vielleicht mal eine völlig ungeahnte Location zu entdecken. Für Langstreckenflüge, die nicht von Billig-Airlines abgedeckt werden, wie zum Beispiel in die USA hat auch SWISS regelmässig gute Deals, die über die Newsletter oder auf der Webseite unter Special Offers kommuniziert werden. Die Aktionen gelten manchmal aber nur für eine Buchung in den nächsten 48h Stunden – mit dem Newsletter verpasst man deswegen keine Deals, da man immer rechtzeitig informiert wird. So kommst Du zum Teil an Deals, die nicht in Meta-Suchmaschinen angezeigt werden.

Photo: Flickr by Clément Alloing

Photo: Flickr by Clément Alloing

Ferien-Unterkunft finden

Wer weniger gerne als Tourist unterwegs ist und schnell Locals kennenlernen will, der sollte seine Unterkunft definitiv über Airbnb buchen. So findet man schnell Anschluss und wird an Insider-Orte mitgenommen, wo sich so schnell keine Touristen verirren. Dies ist meistens günstiger als ein Hotel und es gibt eine riesige Auswahl an spannenden Übernachtungsmöglichkeiten von der Höhle, übers Baumhaus bis zum bewohnbaren Leuchtturm.

Bist du etwas spontaner und planst nicht alles schon weit voraus?  Dann ist die App Hotel Tonight iOS / Hotel Tonight Android etwas für Dich. Dort findet man Last Minute Hotel Deals in der jeweiligen Stadt in verschiedensten Preisklassen für die nächsten paar Tage.

Das Überraschungsfeeling kriegt man zur Unterkunft auf Hotwire gleich dazu. Man weiss vorerst nur die ungefähre Zone der Stadt und die Sterne-Kategorie, wenn man das Hotel bucht. Erst danach erfährt man, in welchem Hotel man genau übernachtet. Dafür kriegt man meist einen Discount zu den üblichen Preisen und manchmal auch einen Super-Deal.

Comfort Bonus in den Ferien

Es gibt auch ein paar Apps und Webseiten, die einem die Reise verschönern und angenehmer machen können. Wer kennt das nicht? Man nur noch einen Mittelplatz im Flugzeug erwischt, wo man eingequetscht für ein paar Stunden ausharren muss. Die App Seat Alerts iOS/ Seat Alerts Android informiert einem sofort, wenn ein anderer Platz mit gewünschten Bedingungen frei wird und man muss nur noch die Airline anrufe.

Packen schnell erledigt und nichts vergessen – dabei hilft die App Packing List iOS/ Packing List Android. Zu Beginn wählt man die Art der Reise und die Destination. Anhand des Wetterberichts und den Tätigkeiten schlägt die App Dir dann eine Liste mit Dingen vor, die du einfach nur noch in deinen Koffer legen musst.

Herausfinden, was die Locals so machen, wo sie essen gehen und abtanzen – auch dazu gibt es eine App, die dir weiterhelfen kann – Localeur iOS / Localeur Android.

Während man schon Ferien macht, kann man gleichzeitig auch schon wieder Meilen für die nächste Reise sammeln. Um einen Gesamtüberblick über all die verschiedenen Meilenkontos und Airlines zu erhalten, empfehlen wir einen Account bei Award Wallet zu machen, wo man perfekt an einem Ort alle Konten verwalten kann.

 

You may also like

Leave a comment